Greendoor Massageöl und Pfotenbalsam für Tiere im Test

Ich habe von Greendoor Naturkosmetik ein großes Paket zugeschickt bekommen. Der Inhalt hat mich glatt umgehauen. Neben tollen Naturkosmetikprodukten entdeckte ich zwei Kosmetika für meine zwei Vierbeiner: Bio Massageöl und Pfotenbalsam. Beides wurde sogleich ausprobiert. Zu Weihnachten hatte ich von Greendoor das Deo Balsam geschenkt bekommen, was mich schon sehr überzeugt hatte. Das Greendoor auch Produkte für Hunde anbietet, hat mich so sehr begeistert, dass ich diese sofort ausprobieren wollte.

Das Greendoor Massageöl für Tiere und das Pfotenbalsam bekommen nicht nur von der BeautyFibel, sondern auch von Maggy und Tessa 5 Fibelherzen.

Greendoor Bio Massageöl für Tiere mit Bio Sesamöl

Meine Maggy ist 12 Jahre alt und leidet etwas unter Arthrose. Leider wurde meine Maggy vor knapp drei Wochen erst von einem riesigen Hund attackiert. Zum Glück passierte nichts schlimmeres, aber ihre Schulter macht ihr immer wieder zu schaffen. Meine Tierärztin empfahl mir Maggys Rücken leicht zu massieren. Dass Maggy gern lang und ausgiebig gekrault wird, ist kein Geheimnis. Mit dem Öl ging das noch besser.

Greendoor Massageöl und Pfotenbalsam für Tiere im Test

Greendoor Massageöl und Pfotenbalsam für Tiere im Test

Massageöl für Tiere Bio Sesam, nativ,...
Natürlicher Pfotenbalsam mit Bio Kokosöl, 100ml...

Maggy macht den Massagetest

Maggy genoß die Massage in vollen Zügen und konnte gar nicht genug bekommen. Das Öl ist duftneutral und pflegt das Fell schön glänzend und weich. Da meine Hunde immer etwas mehr Haaren, bleiben viele Haare an meinen Händen. Das ist etwas unpraktisch. Wenn man seine Hunde also massieren möchte und weiß, dass sie viele Haare verlieren, sollte man sich für den Moment nur auf die Massage konzentrieren. Die Vierbeiner werden es uns danken.

Greendoor Massageöl und Pfotenbalsam für Tiere im Test

Das Greendoor Pfotenbalsam im Pflegetest

Neben dem Massageöl habe ich auch ein Pfotenbalsam zugeschickt bekommen. Das Pfotenbalsam sorgt für weiche Pfoten und schütz sie vor Nässe und dem Austrocknen. Im Winter habe ich bislang immer Melkfett gegen die Kälte genutzt. Sonst auch normale Feuchtigkeitscreme, damit die Pfoten wieder weich werden. Je älter Hunde werden desto trockener werden ihre Pfoten. Tessa hat immer noch zarte Pfötchen. Maggys hingegen sind schon etwas rauer und trockener.

Greendoor Massageöl und Pfotenbalsam für Tiere im Test

Samtige Pfoten und geschmeidiges Fell dank Greendoor Naturkosmetik

An manchen Stellen sind Maggys Pfoten sogar schon eingerissen, was mir immer leid tut, da schnell mal ein Blatt oder Grashalm hängen bleiben kann, der einen dann unangenehm verfolgt. Auch das Greendoor Pfotenbalsam ist duftneutral und pflegt die Pfoten meiner Hunde wieder weich und schön. Zuvor sollten die Pfoten der Hunde gesäubert werden, damit sich kein Schmutz in den Zwischenräumen ansammelt. Dann eine kleine Menge jeweils auf allen Pfoten verteilen und einwirken lassen.

Greendoor Massageöl und Pfotenbalsam für Tiere im Test

Von Beginn an pflegen und „kraulern“

Nach der ausgiebigen Pflege haben sich Maggy und Tessa erstmal eine Ruhepause gegönnt, damit die Entspannung noch nachwirken kann. Das Pflegen und Kraulen fördert zudem die Bindung zwischen Menschen und Tier. Schon von Beginn an sollte  mit der Pflege von Pfoten und Fell begonnen werden. Die Produkte von Greendoor sind zu 100 Prozent Bio und Vegan und somit völlig unbedenklich für Tiere. Das Pfotenbalsam besteht sogar aus leckerem Kokosfett, das gern auch abgeleckt wird, wenn Frauchen nicht hinsieht.

Greendoor Massageöl und Pfotenbalsam für Tiere im Test

Kontakt zum Unternehmen

Greendoor Naturkosmetik Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gewerbestraße Süd 5
86857 Hurlach
Deutschland
Telefon +49 (0)8248- 888 9870
Fax +49 (0)8248- 888 9929
E-Mail info@greendoor-cp.de